Home / Fibromyalgie / Was ist Fibromyalgie?

Was ist Fibromyalgie?

Fibromyalgie, oder FMS (Fibromyalgie-Syndrom) genannt, ist eine chronische Schmerzerkrankung. Durch viele Studien wurde weltweit nachgewiesen, dass Fibromyalgie keine primär organische oder psychische Erkrankung ist und zu keiner Untergruppe der depressiven Störungen gehört.

Nach neusten Erkenntnissen handelt es sich bei Fibromyalgie um eine Störung bei der Verarbeitung von Schmerzen, deren Ursache im Zentralnervensystem zu suchen ist und nicht im Muskel selbst. „Eine reduzierte Schmerzschwelle auf zentralnervöser Ebene scheint die primäre Ursache einer ganzen Kaskade weiterer Störungen zu sein sowohl mit verschiedenen autonomen Dysfunktionen, psychischen Veränderungen als auch einer schmerzhaften nicht entspannten Muskulatur mit ultrastrukturell nachweisbaren Veränderungen.“ (Prof. Dr. Gunther Neeck, „Das Fibromyalgie-Syndrom“, 2007)

Wie äußert sich Fibromyalgie?

Das Hauptsymptom der Fibromyalgie ist der Schmerz, der als chronisch generalisierter Ganzkörperschmerz vorwiegend in den Muskeln, den Muskelansätzen (Sehnen) und in den Knochen empfunden wird. Neben den Schmerzen kann noch eine Vielzahl vegetativer und funktioneller Störungen auftreten, die zusätzlich den Alltag belasten und die Lebensqualität stark einschränken. Leitsymptome sind hier Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, rasch eintretende Erschöpfungszustände, Überempfindlichkeit gegenüber äußeren Reizen wie hoher Lautstärke, grellem Licht sowie Kälte, Nässe oder Hitze.

Fibromyalgie-Patienten sind Dauerschmerzpatienten und werden mit ihren Sorgen oft alleine gelassen. Die durch die Krankheit  entstehenden starken privaten wie beruflichen Einschränkungen, führen nicht selten zu Mutlosigkeit o derDepressionen und enden oft in sozialer Isolation.

Fibromyalgie-Patienten müssen oft an vielen Fronten kämpfen. Durch die Krankheit sind sie nicht mehr voll belastbar, können ihren Verpflichtungen oft nicht mehr nachkommen, sodass oft viele ihren Job aufgeben und finanzielles Einbußen zur Folge haben. Gleichzeitig können sie nicht mehr unbegrenzt am sozialen Leben teilnehmen, Familienangehörige leiden unter der Situation und Freunde und Bekannte ziehen sich zurück.

Quelle: http://www.d-f-s.de/fibromyalgie

 

Hits: 80

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website oder ihre Drittanbieter-Tool nutzen Cookies, um Dir passende inhalte zu präsentieren und Dein Surferleben zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn Du auf Akzeptieren klickst. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen