Home / Spiritualität / Gayatri Mantra – Mutter der Veden

Gayatri Mantra – Mutter der Veden

Gayatri Mantra – Mutter der Veden

Das Gayatri-Mantra ist ein universelles Gebet, das in den Veden, den ältesten heiligen Schriften der Menschheit, niedergelegt wurde. (Rg Veda III 62.10). Es gilt als die Essenz der vedischen Lehren genannt Veda sara und wird auch als ‚Mutter der Veden‘ bezeichnet.

Das Gayatri-Mantra wurde von dem vedischen Seher Vishvamitra entdeckt und wendet sich direkt an unsere geistige Sonnenenergie, die im Indischen Surya genannt wird.

Das Gayatri Mantra und seine Bedeutung

Der Name Gayatri kommt im Text des Mantras selbst nicht vor. Er bezieht sich auf eine Trinität aus 3 Gottheiten:

Gayatri ist die Meisterin der Sinne,

Savitri ist die Meisterin der Lebenskraft (Prana) und steht für Wahrheit,

Sarasvati ist die Meisterin der Rede (vak).

Alle drei zusammen verkörpern somit die Reinheit in Gedanken, Wort und Tat (trikarana sudhi)

„Jemand, der Reinheit und Harmonie von Gedanke, Wort und Tat praktiziert, in dem haben Gayatri, Savitri und Sarasvati Wohnung genommen.“

Das Gayatri Mantra wendet sich an das immanente und transzendente Göttliche im Menschen und verbindet uns so mit diesem inneren Aspekt, der auch SAVITA genannt wird: „das, woraus all dies geboren worden ist.“

Gayatri Mantra: Text und Übersetzung

Sehen wir uns nun also den Text dieses wunderschönen Mantras an:

  • Om – parabrahman –  die absolute, ewige Quelle
  • BHUR – bhuvarloka – physische Ebene
  • (panchabhutas – 5 Elemente)
  • BHUVAH – pranashakti – die astrale, mittlere Welt
  • SVAHA – svarloka – der Kausal-Himmel
  • TAT – paramatman – Gott-Brahman
  • SAVITUR – das, woraus all dies geboren ist
  • VARENYAM – anbetungswürdig
  • BHARGO – Strahlung-Weisheit-Licht
  • DEVASYA – scheinend, strahlend, göttliche Wirklichkeit
  • DHIMAHI – wir meditieren
  • DHIYO – buddhi – reine Unterscheidungskraft
  • YONAH  – welcher unser
  • PRACHODAYT – erleuchten, führen.

Gemäß dieser wörtlichen Übersetzung existieren verschiedene Interpretationen des Gayatri-Mantra. Eine gebräuchliche Übersetzung aus der Geetha Vahini lautet:

Om – Wir meditieren über den Glanz und die Strahlung der Anbetungswürdigen höchsten Göttlichen Wirklichkeit, der Quelle alles Seins, der physischen, astralen und kausalen Ebene. Möge das höchste Göttliche Wesen unseren Geist erleuchten und unser Unterscheidungsvermögen erwecken, damit wir die absolute Wahrheit erfahren.

Die Wirkung des Gayatri Mantra

Früher beteten Brahmanen nur dieses Mantra, heute ist es für alle zugänglich und wird als ein Schlüssel zur universellen Quelle angesehen, der die Tür zum kosmischen Bewusstsein öffnen kann.

Das Mantra ist die Anrufung der Devi in Form von göttlichem Licht, unserer inneren Sonne, dem absoluten Brahman. Bei regelmäßiger Rezitation beseitigt es Täuschung und reinigt unser Denken und unsere Gefühle. Es energetisiert uns mit Prana und schenkt ein langes Leben in Gesundheit, Reinheit und Weisheit und erweckt uns zum universellen Bewusstsein der Erleuchtung und zur Verwirklichung der nicht-dualen, absoluten und allumfassenden Einheit des Bewusstseins.

Das Universum ist angefüllt mit dieser göttlichen Energie – mögen viele Menschen das Gayatri Mantren singen, beten und rezitieren, um die Quelle des Lichtes in sich zu erfahren, zu verinnerlichen und so einen Beitrag zur Heilung aller Wesen auf unserer Erde zu leisten.

Sai Baba über das Gayatri Mantra

Baba sagt, dass dieses Gebet an die Göttliche Mutter gerichtet ist:

Oh Göttliche Mutter, unsere Herzen sind von Dunkelheit erfüllt. Bitte nimm diese Dunkelheit von uns und erhelle unseren Geist.

Das Gayatri-Mantra sollte gesungen werden, um den Geist zu reinigen, und so wie die Sonnenstrahlen wird es die Dunkelheit aus eurem Inneren vertreiben. Öffnet eure Herzen und wiederholt das Mantra und ihr werdet im Leben erfolgreich sein. So wie der Stamm einem Baum Halt gibt, so stützt das Gayatri-Mantra das menschliche System und ohne es würde der Lebensbaum saftlos sein. Wenn ihr das Mantra singt und eure Eltern als Gott verehrt, dann werden die Wirkungen dieser beiden verschmelzen und einen starken Einflußs auf Euer Leben haben, indem sie euch Pracht und Glanz verleihen.

Singen (chanten) des Gayatri Mantras

Die idealen Zeiten das Mantra zu singen sind dreimal am Tag: zur Morgendämmerung, zur Mittagszeit und zur Abenddämmerung. Diese Zeiten werden als die threesandhyas bezeichnet; Morgen, Mittag und Abend. Es wird gesagt, dass der höchste Nutzen erreicht wird, wenn das Mantra 108-mal gesungen wird. Wenn wenig Zeit ist, kann man es auch 3-, 9- oder 18-mal singen.

 

Hits: 27

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.